Stellungnahme zur Retraction der Studie „Improving usability and pregnancy rates of a fertility monitor by an additional mobile application: results of a retrospective efficacy study of Daysy and DaysyView app”

Wir möchten unsere Kundinnen und Anwenderinnen unserer Fruchtbarkeitstracker darüber informieren, dass eine Studie zu Daysy aktuell öffentlich in der Kritik steht. Es geht um eine Studie, die vom Universitätsklinikum Erlangen durchgeführt wurde. Das Ziel der Studie war zu untersuchen, ob die zusätzliche Anwendung der App DaysyView die Zuverlässigkeit unseres Fruchtbarkeitstrackers Daysy erhöht.

Gegenstand der aktuell geführten Diskussion ist die Methodik der Studie, mit der die Daten erhoben wurden. Bemängelt wurde vor allem das retrospektive Design: Anwenderinnen wurden nach einem längeren Zeitraum gebeten, ihr Daysy Nutzungsverhalten rückwirkend zu beschreiben. Darüber hinaus stehen weitere Punkte in der Kritik, wie etwa die Größe der untersuchten Gruppe oder auch die Kriterien für die Auswahl der Daten in der Auswertung. In der Veröffentlichung zur Studie haben die Autoren die Methodik bereits reflektiert und die Daten schließlich bei der Zeitschrift Reproductive Health für eine Publikation eingereicht. 

Vor Veröffentlichung der Studie wurden die Ergebnisse von weiteren Kollegen aus der Wissenschaft begutachtet – das ist ein üblicher Vorgang, der dem wissenschaftlichen Diskurs dient. Das Ergebnis dieser Bewertung hat das Journal im letzten Jahr dazu gebracht, die Daten zu veröffentlichen. Jetzt, ein Jahr nach Veröffentlichung, haben sich die Chefredakteure der Zeitschrift dazu entschlossen, die Publikation wieder rückgängig zu machen – diesen Vorgang nennt man „Retraction“. Als Grund dafür werden Zweifel an der Aussagekraft der Daten angegeben, die durch einen weiteren anonymen Gutachter nach Veröffentlichung geäußert wurden. Wir stimmen mit dem Urteil nicht überein, da einige der Bedenken auf für uns schwer überprüfbare Annahmen beruhen. Wir sind von der Qualität der Studienergebnisse nach wie vor überzeugt. Zudem hat der Prozess der Retraction ungewöhnlich lange gedauert und war für uns nicht transparent. Die Entscheidung des Journals veranlasst uns aber dazu, euch über den Vorgang zu informieren. Unter folgendem Link findet ihr die offiziell veröffentlichte Klarstellung:
https://link.springer.com/article/10.1186%2Fs12978-019-0746-1

Bisher haben wir die Ergebnisse der Studie auf unserer Website und in unseren Social-Media-Kanälen genutzt, um zu zeigen, mit welchem Grad an Genauigkeit Daysy die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage ermitteln kann. Aufgrund der Retraction haben wir uns entschieden, diese Daten zu diesem Zweck nicht mehr zu verwenden. Denn wir respektieren die Grundsätze wissenschaftlichen Arbeitens und nehmen das Feedback unserer Kollegen sehr ernst, auch wenn wir damit nicht in allen Punkten übereinstimmen. Der wissenschaftliche Diskurs bleibt auch für uns Beurteilungsmaßstab für verlässliche Aussagen über unsere Produkte. Hintergründe zur Genauigkeit von Daysy und zu von uns durchgeführten Studien findet ihr hier:
https://de.daysy.me/genauigkeit/

In den kommenden Monaten führen wir eine weitere große neue Studie zu Daysy durch. Über die Fortschritte halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden. Denn wir wissen um den Stellenwert unserer Fruchtbarkeitstracker für über 500.000 Frauen auf der ganzen Welt, die über Jahrzehnte gute Erfahrungen mit unseren Produkten gemacht haben. Und die Gesundheit und das Vertrauen unserer Kundinnen haben für uns immer höchste Priorität. Unser Ziel ist es, euch mit unseren Fruchtbarkeitstrackern eine Methode zur Verfügung zu stellen, mit der ihr euren Menstruationszyklus sowie eure fruchtbaren und unfruchtbaren Tage mit hoher Genauigkeit bestimmen könnt.  

Wir stehen euch für alle Nachfragen zur Verlässlichkeit von Daysy jederzeit zur Verfügung. 

Valley Electronics AG
Marienstrasse 16
8003 Zürich
Schweiz
+41 44 577 68 69
info@valley-electronics.ch