Warum kommt meine Periode zu spät?

Nicht selten passiert es, dass die monatliche Periode zu spät einsetzt. Viele Frauen sind dann in Sorge, sie könnten schwanger sein oder es wäre gesundheitlich etwas nicht in Ordnung. Doch keine Angst, selbst wenn die Periode eine Woche zu spät einsetzt oder Du sogar Deine Periode 2 Wochen zu spät bekommen hast, kann das ganz harmlose Gründe haben. Das gilt auch, wenn Du sonst Deine Tage relativ regelmäßig bekommst. Wir zeigen Dir, welche Umstände dazu führen können, dass Du Deine Periode 2 Tage zu spät bekommst oder sie sogar ganz ausfällt.

Periode zu spät bekommen? Oft kein Grund zur Sorge!

Wenn eine Periode zu spät einsetzt oder sogar komplett ausbleibt, sprechen Mediziner oft von einer Amenorrhö – also einer Menstruationsstörung. Das hört sich aber dramatischer an, als es ist. Der weibliche Zyklus basiert auf einem sehr komplexen Zusammenspiel von Hormonen im Körper, welches ab und an aus dem Takt gerät. Nicht immer ist eine Schwangerschaft der Grund. Häufig reichen schon Stress, mentale Belastungen oder rege sportliche Betätigung aus, damit die Periode 3 Tage zu spät kommt.
Solltest Du sehr unregelmäßige Zyklen haben und sollte Deine Periode öfter ausfallen, suche bitte einen einen Arzt auf.

Viele Hormone beeinflussen die monatliche Regelblutung

Wenn Deine Periode 5 Tage zu spät kommt, dann ist nicht zwingend dein Unterleib verantwortlich. Zwar produzieren auch die Eierstöcke wichtige Östrogene, Progesterone und Androgene, doch auch Dein Gehirn wirkt kräftig mit, wenn es um den Zyklus geht. Sowohl im Hypothalamus als auch in der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) werden Hormone ausgeschüttet, die unter bestimmten Voraussetzungen Deinen Zyklus durcheinanderbringen und dafür sorgen, dass Deine Periode zu spät oder gar nicht einsetzt. Daher spielen psychische und mentale Probleme auch oft so eine große Rolle, wenn es zu einer Menstruationsstörung kommt.

Periode kommt zu spät – Das können die Gründe sein

Deine Tage kommen zu spät? Dann kann es an einer Vielzahl von Gründen liegen. Je nach Grund und individueller Situation kann es sein, dass bei manchen Frauen die Periode 4 Tage zu spät kommt, bei anderen sogar noch länger und bei wieder anderen nur ein bis zwei Tage. Wir haben für Dich eine Reihe von infrage kommenden Gründen zusammengestellt.

Hoher Gewichtsverlust

Wenn Du gerade eine Diät gemacht hast oder aus sonstigen Gründen recht viel Gewicht verloren hast, kann dies dazu führen, dass Deine Periode zu spät kommt oder ganz ausbleibt. Dein Körper versucht dann nämlich, eine Schwangerschaft zu verhindern, da er durch das Abnehmen geschwächt ist. Folglich verzögert sich der Eisprung oder fällt sogar ganz aus. Es handelt sich also um eine Art Schutzreaktion des Körpers.

Übermäßige sportliche Betätigung

Ähnlich wie der Gewichtsverlust wirkt sich auch starke sportliche Betätigung aus. Wenn Du also gerade für einen Stadtmarathon trainierst oder plötzlich fünf statt zweimal in der Woche ins Fitnessstudio gehst, reagiert Dein Körper auf die vermehrte Anstrengung und verzögert den Eisprung. Als Folge kommt Deine Periode zu spät oder fällt sogar ganz aus. In der Regel passt sich der Körper aber an den neuen Trainingslevel an und alles normalisiert sich wieder.

Stress

Beruflicher oder privater Stress wirkt sich stark auf den Hypothalamus aus. Genau dort werden aber auch wichtige Hormone für Deinen Zyklus produziert. Gerät der Hypothalamus aus dem Gleichgewicht, kann auch die Regelmäßigkeit der Menstruation betroffen sein. Sobald der Stresslevel wieder sinkt, sollte sich aber auch der Zyklus wieder normalisieren.

Krankheit

Eine Grippe oder Erkältung schwächt den Körper und die Leistungsfähigkeit sinkt. Aus diesem Grund kann es während oder kurz nach einer solchen Erkrankung dazu kommen, dass Deine Periode zu spät oder gar nicht kommt. Schlimmere Erkrankungen wie etwa Tumore sind zwar ebenfalls als Grund für das Ausbleiben der Regel möglich, sind aber selten und gehen meist mit vielfältigen anderen Beschwerden einher.

Probleme mit der Schilddrüse

Sehr viele Menschen in den westlichen Industrienationen haben Probleme mit ihrer Schilddrüse. Sowohl eine Schilddrüsenüber- als auch eine -unterfunktion können dazu führen, dass Deine Periode zu spät kommt oder ausbleibt. Wenn Du Dich zudem müde und abgeschlagen fühlst oder sich Deine Stimmung ständig grundlos ändert, solltest Du einen Arzt aufsuchen und abklären, ob etwas mit Deiner Schilddrüse nicht in Ordnung ist.

Medikamente

Hast Du vor der verspäteten Periode bestimmte Medikamente genommen, etwa Antibiotika oder Antidepressiva? Dann können diese Mittel der Grund sein, warum Deine Periode zu spät kam oder ganz ausgeblieben ist. Vor allem Psychopharmaka wirken stark auf die Ausschüttung gewisser Hormone und beeinflussen so auch den Zyklus bei Frauen. Lies am besten zunächst die Packungsbeilage und frage dann auch Deinen Arzt nach möglichen Nebenwirkungen.

Die Pille (danach)

Die Pille sowie andere hormonelle Verhütungsmittel können dazu führen, dass die Monatsblutungen komplett ausbleiben oder stark verzögert und weniger stark einsetzen. Es baut sich dann einfach nicht genug Gebärmutterschleimhaut auf, die abgestoßen werden müsste. Ähnliches gilt auch, wenn die Pille abgesetzt und vorher lange Zeit regelmäßig eingenommen wurde. Dann muss der Körper den Zyklus erst wieder neu einstellen. Bei der sogenannten „Pille danach“ ist es häufig der Fall, dass die nächste Periode 1 Woche zu spät kommt.

Zyklus überwachen mit Fertility Tracker

Wie Du siehst, gibt es sehr viele Gründe, die dafür verantwortlich sein können, dass Deine Periode zu spät einsetzt oder sogar ab und zu ganz ausbleibt. Unter Medizinern gilt es als relativ normal, eine bis zwei Perioden im Jahr zu verpassen. Auch eine gewisse Unregelmäßigkeit der Periode ist unbedenklich. Nur wenn Du Deine länger als zwei Monate in Folge Deine Periode zu spät bekommst und keine Schwangerschaft vorliegt, solltest Du Dich untersuchen lassen.

Eine gute Möglichkeit, seinen Zyklus bei Unregelmäßigkeiten im Auge zu behalten, bieten sogenannte Fertility Tracker oder Zykluscomputer. Anhand der täglichen Messung der Basaltemperatur errechnen diese Geräte den Zeitpunkt des Eisprungs, die fruchtbaren Tage und stellen auch Hinweise auf eine Schwangerschaft fest. Mit modernen Apps lassen sich die Werte sammeln und analysieren. Alternativ kannst Du natürlich auch alles ganz altmodisch mit Zettel und Stift notieren und selbst errechnen, wann Deine Periode fällig wäre und ob sie zu spät kommt.

Der Inhalt dieses Textes ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Kontaktiere bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Deines Vertrauens!

Daysy - Dein persönlicher Zykluscomputer
299.00 EUR

inkl. MwSt. und Versandkosten - Ware verfügbar – Lieferzeit: 2-3 Tage*

Daysy ist ein intelligenter Zykluscomputer, mit dem Du Deinen ganz individuellen Zyklus kennenlernst.