Der Menstruationszyklus – mehr als nur „die Periode“

Viele biologische Funktionen zeichnen uns Menschen durch einen immer wiederkehrend Kreislauf aus. So sorgt beispielsweise der zirkadiane Rhythmus (unsere innere Uhr) dafür, dass unsere Verdauung, das tägliche Wechselspiel der Hormone und der Schlaf Wach Rhythmus innerhalb von 24h exakt aufeinander abgestimmt sind. Frauen haben darüber hinaus einen weiteren Kreislauf, der einzigartig in der Natur ist - Der Menstruationszyklus. Im Laufe der Pubertät wird eigens hierfür eine hormonelle Achse vom Hirn zu den Eierstöcken gebildet. Dieses sehr raffinierte Kontrollsystem wird “Hypothalamus-Hypophysen-Ovar-Achse” genannt und wird etwa 40 Jahre Deines Lebens eine zentrale Rolle spielen. Jeden Tag kommunizieren viele verschiedene Hormone exakt aufeinander abgestimmt und regulieren Deinen Zyklus. Dieses Wunder der Natur wiederholt sich in einem immer wiederkehrenden Rhythmus von im Durchschnitt etwa 29 Tagen1. Die Menstruation ist das Ergebnis und das auffälligste Merkmal dieses Kreislaufes. 

Tatsächlich hat erst 1923 der japanische Gynäkologe Dr. Kyūsaku Ogino die Beobachtung gemacht, dass der Eisprung in einem relativ konstanten Abstand von ca. 12-16 Tagen vor der Blutung stattfindet, egal wie langer der gesamte Menstruationszyklus dauert. Obwohl das Zusammenspiel der Hormone noch nicht bekannt war, beobachtet der Niederländische Gynäkologe van de Velden etwas früher - bereits 1905 - einen Bi-phasischen Temperaturverlauf der Körpertemperatur in Abhängigkeit vom Zyklus. Weitere Analysen haben bestätigt, dass der beobachtet Temperaturanstieg in direktem Zusammenhang mit dem Eisprung und dem immer wiederkehrenden Menstruationszyklus steht. 

Warum haben Frauen überhaupt eine Periode?

Es gibt eine Vielzahl von Hypothesen, warum Frauen menstruieren, zusammengefasst ist sich die Wissenschaft sicher, dass im Laufe der Evolution die Fruchtbarkeit des Menschen immer weiter verbessert wurde. Es ist ein sehr erfolgreiches Konzept der Natur, dass die Vorbereitung für eine mögliche Schwangerschaft in Abständen von ungefähr einem Monat stattfindet. Findet keine Befruchtung statt, wird alles von Neuem gestartet. Die Menstruation ist mit Sicherheit alles andere als ein Defekt der Natur oder eine Schwäche, vielmehr ist sie Zeichen für die weibliche Kraft und Grundlage für den Erfolg der Menschheit, worauf jede Frau (auch Du) stolz sein sollte.

Der weibliche Zyklus im Detail

Der Menstruationszyklus, auch als weiblicher Zyklus bezeichnet, ist ein komplexer Prozess, der von Hormonen aus dem Gehirn, den Eierstöcken und der Gebärmutter gesteuert wird. Er besteht aus zwei Hauptphasen-Phasen unterteilt in vier Abschnitte, die im Folgenden im Detail beschrieben werden:
 

  1. Die Menstruation:
    Dieser Abschnitt ist Teil der Follikelphase, dauert in der Regel 3 bis 7 Tage und beginnt mit dem ersten Tag der Menstruationsblutung1. In dieser Zeit wird die obere Schicht der Gebärmutterschleimhaut abgestoßen und aus dem Körper ausgeschieden. Die Blutung wird durch ein Absinken der Hormonspiegel von Östrogen und Progesteron ausgelöst, was dazu führt, dass die Gebärmutterschleimhaut nicht mehr aufrechterhalten werden kann.
     
  2. Follikelphase:
    Die Follikelphase beginnt am ersten Tag der Menstruation und dauert durchschnittlich etwa 16 Tage1. In dieser Phase werden mehrere Follikel in den Eierstöcken aktiviert und beginnen zu wachsen. Unter dem Einfluss des Hormons FSH (follikelstimulierendes Hormon) aus der Hypophyse (Hirnanhangsdrüse) produzieren die Follikel Östrogen, das dazu führt, dass die Gebärmutterschleimhaut wächst und sich verdickt.
     
  3. Der Eisprung:
    Der Eisprung, auch Ovulation genannt, beendet die Follikelphase und findet in der Regel 12-15 Tage vor der nächsten Menstruation statt2. Unter dem Einfluss von LH (luteinisierendes Hormon), das von der Hypophyse produziert wird, wird ein Follikel ausgewählt, der eine reife Eizelle enthält. Der Follikel bricht auf und gibt die Eizelle frei, die in den Eileiter wandert. Dies ist der Zeitpunkt, an dem eine Befruchtung durch eine Samenzelle in den nächsten 12 bis max. 18 Stunden stattfinden kann. Findet eine Befruchtung statt, wandert die Eizelle anschließend in die Gebärmutter, wo sie nach etwa 3 – 4 Tagen ankommt. Findet keine Befruchtung statt, löst sich die Eizelle auf.
     
  4. Lutealphase:
    Nach dem Eisprung wird der leere Follikel zu einer Drüse, dem sogenannten Gelbkörper (Corpus Luteum), umgewandelt, das Progesteron produziert. Progesteron bereitet die Gebärmutterschleimhaut auf eine mögliche Schwangerschaft vor und verhindert gleichzeitig ein erneutes Heranreifen von Follikeln. Progesteron ist auch dafür verantwortlich, dass die Basaltemperatur in der zweiten Hälfte des Menstruationszyklus um wenige Zehntel Grad ansteigt. Dieser Temperaturunterschied ist das markanteste Zeichen der Lutealphase und dient Daysy als eine der Grundlagen zur Berechnung der nicht-fruchtbaren Tage in dieser Zeit. Die Gelbkörperphase dauert in der Regel etwa 14 Tage. Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, sinkt der Progesteronspiegel am Ende der Gelbkörperphase ab und die Menstruationsphase beginnt erneut.

Phasen-Grafik-RGB-DE.jpg

Es ist wichtig zu beachten, dass der Menstruationszyklus bei jeder Frau unterschiedlich ist und auch von verschiedenen Faktoren wie Stress, Ernährung und körperlicher Aktivität beeinflusst werden kann. Es kann auch zu Abweichungen in der Länge des Zyklus oder in der Dauer der einzelnen Phasen kommen. Ein individuell regelmäßiger Menstruationszyklus ist jedoch ein wichtiger Indikator für die Gesundheit von Frauen und kann dazu beitragen, Probleme im Zusammenhang mit der Fruchtbarkeit und der Gesundheit der Fortpflanzungsorgane zu erkennen.

Lass Dir Deinen Menstruationszyklus von Daysy berechnen!

Daysy ist ein hochmoderner Zykluscomputer mit einem einzigartigen Algorithmus. Jeden Morgen benötigt Daysy von Dir Deine Basaltemperatur, um Dir Deine Fruchtbarkeit schnell und zuverlässig zu berechnen. Die Messung wird von Dir vor dem Aufstehen ganz bequem unter der Zunge durchgeführt. Ist die Messung erfolgreich beendet, piepst Daysy nach ca. 60 Sekunden zweimal. Direkt im Anschluss wird Dir das Ergebnis angezeigt. An manchen Tagen wird Dich Daysy fragen, ob Du Deine Regelblutung hast. Ist dies nicht der Fall, musst Du nichts weiter tun. Daysy speichert alle Ergebnisse automatisch für Dich.

Daysy´s Anzeige ist eindeutig und simpel: ein grünes Licht bedeutet, Du bist gerade nicht fruchtbar. Ein rotes Licht zeigt Dir an, dass Du gerade fruchtbar/möglich fruchtbar bist und durch ungeschützten Geschlechtsverkehr schwanger werden könntest. Blinkt das rote Licht, hast Du gerade Deinen Eisprung. An einigen Tagen, besonders im ersten Monat der Messung, wird Dir Daysy ein gelbes Licht anzeigen. Dieses bedeutet, dass Daysy Deinen Zyklus erst noch besser kennenlernen muss oder Du gerade einen leicht unregelmäßigen Zyklus hast. Du kannst “gelbe Tage” wie “rote Tage” behandeln und damit Deine Chancen auf eine schnelle Schwangerschaft weiter steigern.

Wenn Du neben Deinem aktuellen Fruchtbarkeitsstatus auch Deine Daten einsehen möchtest, kannst Du Dir die kostenlose App "DaysyDay" auf Deinem Smartphone installieren und diese mit Daysy synchronisieren. Damit hast Du alle Deine Daten immer dabei und kannst Dir in der Vorschauansicht ansehen, wann Du voraussichtlich Deine nächste Ovulation sowie Deine nächste Blutung haben wirst.

Dein Menstruationszyklus: so individuell wie Du!

Wenn Du Daysy eine Weile verwendest, wirst Du sehen, dass Dein Menstruationszyklus sehr individuell ist. Auch wenn die Reihenfolge der einzelnen Phasen bei jeder Frau gleich sind, so gibt es dennoch individuelle Unterschiede. Es könnte zum Beispiel sein, dass Du eine eher lange Menstruationsblutung oder einen insgesamt kurzen Zyklus hast. Auch der Zeitpunkt der Ovulation kann von Frau zu Frau unterschiedlich sein. Wenn Du zeitweise viel Stress hast, wirst Du dies eventuell in Deinem Zyklus erkennen können: Bei vielen Frauen verändert sich der Zyklus unter Stress. Sieh dies einfach als Zeichen dafür, dass es Zeit ist den Stress gezielt zu reduzieren.

Autor: Dr. Niels van de Roemer

Daysy - Dein persönlicher Zykluscomputer (inkl. App DaysyDay)
269.00 EUR 299.00 EUR

Bis zum 02.06.2024
inkl. MwSt. und Versandkosten - Ware verfügbar – Lieferzeit: 2-3 Tage*

Daysy ist ein intelligenter Zykluscomputer, mit dem Du Deinen ganz individuellen Zyklus kennenlernst.

1) Niels van de Roemer, Liya Haile & Martin C. Koch (2021) The performance of a fertility tracking device, The European Journal of Contraception & Reproductive Health Care, 26:2, 111-118

2) Lenton EA, LANDGREN B, Sexton L. Normal variation in the length of the luteal phase of the menstrual cycle: identification of the short luteal phase. BJOG: An International Journal of Obstetrics & Gynaecology. 1984 Jul 1;91(7):685–9.

Weitere Beiträge zum Thema Menstruationszyklus in unserem Ratgeber:

Menstruationszyklus Ablauf

Menstruationszyklus berechnen

Menstruationszyklus Dauer

Menstruationszyklus Kalender

Menstruationszyklus Rechner